Messen & Montieren - Empfehlungen vom Profi

Um die Höhe eines Vorhangs zu ermitteln, misst man die Länge von der Unterkante der Stange oder Vorhangschiene bis zum Boden.

Fußböden und Fensterbretter weisen oft Unebenheiten auf, deshalb sollte man an mehreren Stellen messen. (kleinstes Maß angeben)

Sie haben die Möglichkeit Ihren Vorhang aufliegend oder schwebend zu dekorieren. Entscheiden Sie sich für die aufliegende Variante, rechnen Sie bitte 2cm zur Höhe hinzu. Soll der Vorhang schwebend sein, ziehen Sie bitte 2cm von der Höhe ab. 

Je nach Art des Vorhangs kann die Höhe dennoch nachträglich, durch Umpositionierung oder Austausch der Haken um etwa +/-1cm verändert werden.

Messen der Vorhangbreite 

Die Vorhangbreite orientiert sich an der Länge der Vorhangschiene. Diese sollte, im zugezogenem Zustand der Vorhänge, vollkommen bedeckt sein.

Je nach dem ob die Vorhangschiene von Wand zu Wand geht oder nur über einem Fenster montiert wird, messen Sie von Wand zu Wand oder im zweiten Fall die Fensteröffnung + Überstand. Der Überstand sollte mindestens 25cm auf beiden Seiten betragen, ist jedoch abhängig von der Fensterbreite.

 

Raumsituation 1

Sie wollen einen Raum mit zwei Fenstern dekorieren. Bei einer derartigen Fenstersituation, empfehlen wir Ihnen, aus ästhetischen Gründen, zwei separate Vorhangschienen oder Vorhangstangen zu montieren.

Beim aufmessen gehen Sie wie folgt vor. Es werden die jeweiligen Breiten der Fenster gemessen und eine Zugabe von jeweils 20-25cm (rechts und links) hinzu gegeben, damit der Vorhang an den Seiten genug Raum zum parken hat. Dadurch erscheint das Fenster größer und der Raum erhält das nötige Tageslicht.

 

Raumsituation 2a + b

Für ein Fenster mit hohem Sturz eignet sich eine Vorhangmontage an der Wand. Bei einem Raum mit wenig Platz über dem Fenster empfiehlt sich eine Deckenschiene. 

Messen Sie in beiden Fällen auch hier die gesamte Strecke des Fensters, plus jeweils mindestens 25 cm Überstand. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit von Wand zu Wand zu messen und die Schiene durchgehend an die Decke oder an die Wand zu montieren, somit erhalten Sie ein optisch stimmiges Bild. Bei zweiteilig gewünschten Vorhängen, müssen Sie Ihr jeweiliges Maß halbieren.

 
 

Raumsituation 3

Bei folgender Raumsituation bietet sich ein einteiliger Vorhang an, da nur auf einer Seite Platz zum parken des Vorhangs gegeben ist.

Man misst ebenfalls den zu bedeckenden Bereich (Fensterbreite), sowie den restlichen Überstand. Dieser Überstand wird bei diesen Gegebenheiten mit mindestens 30cm angelegt, da zum Parken des einen Vorhangteils mehr Platz benötigt wird.

Die Länge des Vorhangs wird wieder von der Unterkante der Stange oder Schiene bis zum Boden gemessen.(wenn Aufliegend 2cm zur Höhe dazu, wenn schwebend 2cm abziehen)

 

Definition:

glatt genähte Breite ohne Falten:

glatte Breite ohne Kräuselung (inklusive Abzug der genähten Seitensäume). (Aus einer 1,40 m breiten Bahn  / aus einer 2,80 m breiten (doppelten Bahn) Bahn = glatte genähte  Breite)

dekorierte Breite:

fertige Breite Ihres Vorhangs (ohne Falten)

dekorierte Breite inklusive der Falten:

gekräuselte Fertigbreite Ihres Vorhangs

fertige Höhe: 

Ihr Vorhang wird von der Oberkante bis zur Unterkante der Vorhangschiene auf 0,5 cm genau genäht.

Sturz:

oberer Freiraum über einem Fenster

Kräuselung:

geraffter Zustand / Faltenbildung

Seitensaum:

umgeschlagener und genähter Stoffrand an der Seite

Bahn:

komplette Breite eines gelieferten Stoffes

Fertigbreite:

fertig genähte Breite des Vorhangs

Längenmaß:

gemessene Höhe von der Unterkante der Vorhangschiene bis zum Boden